© 3sat

Das Talent des Genesis Potini

Dienstag, 04.02.2020

Maori-Drama um ein bipolares Schachgenie und seine Schüler

Diskussion

Ein gutmütiger 40-jähriger Maori mit bipolarer Störung findet nach Jahren in der Psychiatrie Unterschlupf bei seinem Bruder. Während er bei dessen kriminellen Biker-Kumpanen aneckt, findet er Anschluss an einen Schachclub für Jugendliche. Selbst ein hochbegabter Schachspieler, setzt er alles daran, die unterprivilegierten Kinder zur nationalen Meisterschaft zu führen.

Der auf dem Leben des Schachgenies Genesis Potini (1963-2011) beruhende Film von Regisseur James Napier Robertson verbindet Ghetto- und Krankheitsrealität mit einer spannenden Underdog-Geschichte. In der Hauptrolle von Cliff Curtis brillant gespielt, berührt das Drama auch durch seine Anbindung an die Maori-Kultur. – Sehenswert ab 16. (Kinotipp der Katholischen Filmkritik)

Hier geht es zum Film in der 3sat Mediathek

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren