© Deutsche Kinemathek (aus "Das Cabinet des Dr. Caligari")

Das Cabinet des Dr. Caligari

Montag, 10.02.2020

In restaurierter Fassung: Robert Wienes Stummfilm-Klassiker

Diskussion

100 Jahre "Caligari"! Mit "Das Caninet des Dr. Caligari" feiert im Februar diesen Jahres ein Werk seinen 100. Geburtstag, das zu den einflussreichsten der deutschen Filmgeschichte gehört. Arte präsentiert zur Feier des Leinwandjubiläums die 4K-Restaurierung der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung, die den Stummfilmklassiker von Regisseur Robert Wiene in bestmöglicher Form wieder herzustellen sucht. Die Story, die dieser erzählt, ist an sich simpel:  Der Hypnotiseur und Schausteller Caligari (Werner Krauss) lässt durch sein somnambules Medium (Conrad Veidt) mehrere Menschen töten; ein Student entlarvt das Komplott, nur um sich schlussendlich in einem gewagten Twist als Insasse einer Irrenanstalt zu erweisen, deren Direktor Caligari ist. Wie aber diese Geschichte erzählt wird, war bahnbrechend und stilbildend: Der Film ist ein Meisterwerk der provokativen Bildsprache des Expressionismus und mit der Art und Weise, wie seine sugegsstiven Kulissen das Innere einer verstörten Psyche sichtbar machen, ein Pionier des Psychiatriefilms. Die Thematik der erzählerischen Vermischung von Normalität und Wahnsinn und der Folgeerscheinungen von Autorität, Macht, Tyrannei, Despotismus und Massenbeeinflussung sowie seine stilistische Verbindung von moderner Kunst mit Formen des Wahnsinns lassen ihn auch heute noch aktuell und brisant erscheinen.  - Sehenswert ab 14.

Hier geht es zum Film in der arte Mediathek


Veranstaltungstipp:

Unter dem Titel "Du musst Caligari werden! — Das virtuelle Kabinett" ist vom 13.2.2020 bis zum 20.4.2020 in der Deutschen Kinemtahek - Museum für Film und Fernsehen in Berlin eine Ausstellung rund um "Das Cabinet des Dr. Caligari" zu sehen.

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren