© Plattform Produktion (aus "Involuntary")

Cannes@home

Dienstag, 12.05.2020

Eine Filmreihe mit Filmhighlights früherer Festivaljahrgänge in der arte Mediathek

Diskussion

Ab 12. Mai sollten eigentlich zehn Tage lang an der Croisette die Stars über den roten Teppich flanieren und neue Filme vor einem internationalen Publikum über die Leinwände flimmern. Doch wegen des Corona-Lockdowns wurde der aktuelle Jahrgang des Festivals de Cannes, einer der Fixpunkte für Branche wie Filmfans, gecancelt. Auf arte und in der arte Mediathek kann man immerhin im Glanz des Festivals schwelgen: Der Sender präsentiert eine umfangreiche Filmreihe mit Lang- und Kurzfilmen, die bei früheren Festivaljahrgängen in Cannes reüssierten.

Aktuell umfasst der Cannes-Schwerpunkt in der arte Mediathek etwa Gus van Sants Coming-of-Age-Drama "Paranoid Park", das 2007 im Wettbewerb lief und den „Spezialpreis zum 60. Geburtstag“ des Festivals bekam, und James Grays Historien-Melodram "The Immigrant", das 2013 in Cannes Premiere feierte.

Außerem verfügbar sind Filmklassiker wie Eric Rohmers "

Kommentar verfassen

Kommentieren