© MGM Western

Vera Cruz (SWR)

Montag, 16.11.2020

28.11., 20.15-21.45, SWR

Diskussion

Die Abenteurer und Glücksritter Benjamin Trane (Gary Cooper), ein ehemaliger Oberst der Südstaaten, und der Gauner Joe Erin (Burt Lancaster) beteiligen sich zur Zeit des mexikanischen Kaiserreichs (1866) an der Jagd nach einem Goldschatz. Im Auftrag von Kaiser Maximilian sollen sie die Gräfin Duvarre (Denise Darcel) mit einer Kavallerie-Eskorte von Mexiko-Stadt aus nach Vera Cruz bringen. Den beiden bleibt nicht lange verborgen, warum der Kaiser so besorgt um die Gräfin ist. In ihrer Kutsche ist Gold im Wert von drei Millionen Dollar versteckt; damit sollen in Europa Hilfstruppen für den Kaiser angeworben werden.

Die Gräfin hat jedoch insgeheim längst beschlossen, sich mit dem Schatz abzusetzen. Als sie merkt, dass Trane und Erin das Gleiche vorhaben, erklärt sie sich bereit, mit ihnen zu teilen. Keiner der drei traut fortan den anderen über den Weg.

Mit dem aufwändig angelegten, hervorragend fotografierten und sorgfältig inszenierten Western tat sich US-Regisseur Robert Aldrich ein erstes Mal als Spezialist für originelle Variationen von Buddy- und Westernmotiven hervor, bei dem stets auch die gängigen Männlichkeitsmuster eine kritische Neuinterpretation erfuhren. In diesem Fall werden die Genrevorgaben immer wieder aufgebrochen, womit sich der Film zu einer stellenweise bitteren Studie über die menschliche Selbstsucht verdichtet. – Ab 16.



Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren