© ZDF/SRF/Kurt Früh/Gloria Film Zürich (aus „Krach im Standesamt“)

Thementag „Schweizer Ansichten“ (3sat)

Mittwoch, 22.07.2020

2.8., 3sat

Diskussion

Der Schweizer Nationalfeiertag am 1. August wird auf 3sat dieses Jahr einen Tag später begangen, dafür aber mit einem beachtlichen Angebot an bemerkenswerten eidgenössischen Filmproduktionen (neben den unvermeidlichen Dokus über die Schönheit der schweizerischen Berg- und Wiesenwelt). Hierzu gehören der Ausflug des für seine realitätsnahen Volksdramen bekannten Kurt Früh in den Bereich der musikalischen Komödie mit Krach im Standesamt (10.15-11.45), in dem der Volksschauspieler Walter Roderer einen schüchternen Standesbeamten mimt, der nach einer Erbschaft nur noch die Paare traut, die ihm zur Ehe zu taugen scheinen, sowie die Generationenkomödie Vecchi pazzi – Alte Narren (11.45-13.10) im Vormittagsprogramm. Um 18.45 geht es dann mit Micha Lewinskys in der Schweiz sehr erfolgreicher Komödie Die Standesbeamtinweiter, die sich als Abgleich mit Kurt Frühs Blick auf diese Behörde empfiehlt und Marie Leuenberger als verunsicherter Titelfigur eine schöne Hauptrolle bietet.

Zur Primetime sind mit Heidi (20.15-21.50) und Heidi und Peter(21.50-23.20) nacheinander die beiden klassischen Johanna-Spyri-Adaptionen der 1950er-Jahre zu sehen, bevor es noch einmal zurück in die letzten Jahre geht: Mit der Krimikomödie Ein geliebter Feind(23.20-00.55) und zwei Teilen der „Schockwellen“-Reihe nach berühmten realen Kriminalfällen der Schweiz: Tagebuch des Todes(00.55-02.05) und Der Fall Mathieu (02.05-03.05).

Kommentar verfassen

Kommentieren