© MGM

Wie ein wilder Stier (Servus TV)

Mittwoch, 09.09.2020

22.9., 22.05-0.20, Servus TV

Diskussion

Weltmeister im Mittelgewicht will er werden, der New Yorker Jake la Motta (Robert de Niro), der in den rauen Bronx der 1940er Jahre zusammen mit seinem Bruder Joey (Joe Pesci) vom Aufstieg träumt. Dort allerdings führt kein Weg vorbei am lokalen Mafiaboss, der u.a. auch die Boxkämpfe kontrolliert, und so lässt sich Jake darauf ein, sich im Dienste seiner Karriere für die krummen Geschäfte einspannen zu lassen. Mit dem Erfolg, dass seine Sportler-Laufbahn tatsächlich Fahrt aufnimmt und auf den ersehnten Titel zusteuert. Was freilich keine Garantie für ein glückliches Leben ist, wie der impulsive Kämpfer im Lauf der kommenden Jahre feststellt, in denen diverse private und berufliche Tiefschläge auf ihn warten.

Martin Scorseses filmische Biografie des ehemaligen Boxweltmeisters im Mittelgewicht, entstanden 1980, ist neben „Rocky“ der wohl prägendste Film des Box-Genres. Scorsese nimmt die zwischen 1941 und 1964 in Episoden verlaufende Geschichte zum Anlass für die psychologische Studie eines selbstzerstörerischen und gewalttätigen Mannes, beschreibt dabei aber auch eindrucksvoll das soziale Umfeld, "Little Italy", das italienische Einwandererviertel von New York. Vor allem durch die kompromisslos harten Kampfszenen und die brillante Interpretation Robert de Niros erreicht der Film eine beklemmende Intensität. - Sehenswert ab 16.

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren