© Ritterhuder Lichtspiele

Preise der DEFA-Stiftung 2020

Dienstag, 29.09.2020

Die DEFA-Stiftung widmet ihre Jahrespreise drei engagierten Kinos und zwei Filmkunst-Verleihen

Diskussion

Die DEFA-Stiftung setzt ein Zeichen für das Kino und widmet ihre mit insgesamt 25 000 Euro dotierten Jahrespreise für 2020 zugunsten engagierter Kinos und Verleihfirmen um.


Das gegenwärtige Jahr hat durch die Covid-19-Pandemie starke Umbrüche mit sich gebracht und insbesondere den Kulturbereich stark getroffen. Alle Kinos mussten monatelang schließen und kämpfen auch jetzt noch ums Überleben. Die Wiederöffnung unter den strengen Corona-Bedingungen hat keine Normalität gebracht. Die Preisjury der DEFA-Stiftung hat deshalb beschlossen, ein Zeichen für das Kino zu setzen und ausschließlich engagierte Spielstätten und Verleihfirmen mit Programmpreisen in einem Gesamtwert von 25.000 Euro auszuzeichnen. Gewürdigt werden Kinos, die sich mit ihrem Programm in besonderem Maße um das Filmerbe verdient gemacht haben. Die prämierten Filmverleihe zeichnen sich durch ein Engagement für kleine Filmproduktionen jenseits des Mainstreams aus. Preisträger sind das Puschkino in Halle (Saale), die Ritterhuder Lichtspiele, das Welt-Theater Frankenberg (Sachsen) sowie die Verleihe Drop-Out Cinema und eksystent.

Das Wochenende vom 20. bis zum 22. November 2020 ruft die DEFA-Stiftung überdies zum Wochenende des DEFA-Films aus. Kinos können für den genannten Zeitraum DEFA-Filme ohne die sonst übliche Filmmiete beim DEFA-Filmverleih in der Deutschen Kinemathek buchen. Die Buchungen können ab sofort vorgenommen werden. Die anfallenden Gebühren übernimmt die DEFA-Stiftung.

Das DEFA-Kinowochenende steht in direktem Zusammenhang mit einem historischen Datum: Am 22. November 1945 erfolgte im Berliner Hotel „Adlon“ die erste gemeinsame Beratung von Filmemachern, Schriftstellern und Kulturfunktionären über den Aufbau einer neuen Filmproduktion in der Sowjetischen Besatzungszone.

Das DEFA-Kinowochenende bildet den Auftakt für das 75. Gründungsjubiläum der DEFA. Das Kinowochenende ersetzt die ursprünglich für den 20. November 2020 geplante 20. Preisverleihung der DEFA-Stiftung. Aufgrund der Covid-19-Pandemie ist eine Ausrichtung der Veranstaltung in diesem Jahr nicht möglich.

Kommentar verfassen

Kommentieren