© Amazon Studios/Jason LaVeris (aus „Solos“)

Amazon Prime im Juni 2021

Mittwoch, 26.05.2021

Empfehlungen aus dem Programm des Streaming-Anbieters im Juni

Diskussion

Amazon Prime präsentiert im Juni als Neuheit die Anthologie-Serie „Solos“ mit Stars wie Morgan Freeman, Helen Mirren und Anne Hathaway. Daneben macht sie alle sechs Staffeln der Mystery-Insel-Serie „Lost“ zugänglich, für jüngere Zuschauer sind die Animationsfilme „Der kleine Prinz“, „Everest - Ein Yeti will hoch hinaus“ und „Die Addams Family“ neu im Angebot.


Mit Hunters steuerte der US-amerikanische Regisseur und Autor David Weil 2020 eine erfolgreiche, aber auch äußerst umstrittene Serie zum Angebot von Amazon Prime bei: Die Erzählung von einer Gruppe von Nazijägern, die den aufgespürten Mördern und Folterern ihre Verbrechen mit drastischen Methoden heimzahlte, verstörte durch ihre Brutalität und die Vermischung der schmerzvollen, durchaus ernsthaft behandelten Historie mit Anleihen bei Comics und Exploitation-Actionfilmen. Während der Aspekt der Menschlichkeit dort nur am Rande mitschwang, steht er bei Weils neuestem Projekt im Mittelpunkt: Solos (ab 25. Juni) soll laut Ankündigung sogar dem Wesen des Menschseins nachforschen, das selbst in den vermeintlich einsamsten Momenten Menschen miteinander zu verknüpfen versteht. Der Titel führt dabei etwas in die Irre, denn auch wenn die Anthologie-Serie in jeder der sieben Folgen eine einzelne Figur hervorhebt, erweist sich nach und nach, dass es Verbindungen zwischen ihnen gibt. Interpretiert werden sie von einem hochkarätigen Ensemble, zu dem Morgan Freeman, Helen Mirren, Anne Hathaway und Anthony Mackie gehören.


Alles ist verknüpft

Maßstäbe für diese Art der Verknüpfung von Figuren mit den Möglichkeiten des Fernsehformats setzte eine weitere Serie, die im Juni bei Amazon Prime zu den neu verfügbaren Beiträgen zählt: „Lost“ (ab 7. Juni), entwickelt von J.J. Abrams und von 2004 bis 2010 in sechs Staffeln ausgestrahlt, präsentierte sich vorderhand als Mystery-Dramaserie mit Survival- und Science-Fiction-Elementen, ausgehend vom unerklärlichen Absturz eines Passagierflugzeugs auf einer seltsamen Insel mitten im Pazifik und den Bemühungen der Überlebenden, diese wieder verlassen zu können. „Lost“ erwies sich aber auch in formaler Hinsicht als ungewöhnlich ambitioniert. Insbesondere das virtuose Spiel mit Rückblenden, Vorausblenden und alternativen Realitätsebenen fügte den Charakteren zahllose unerwartete Schichten hinzu, die zum größten Reiz der Serie wurden – woran auch mehr als ein Jahrzehnt Abstand seit deren Ende nichts geändert hat.

Das könnte Sie auch interessieren:

Bereits in der siebten Staffel befindet sich derweil die Polizeiserie „Bosch“ (ab 25. Juni), die 2015 zu den ersten Amazon-Eigenproduktionen gehörte und nun in die finale Runde geht: Der Kriegsveteran und Mordermittler Harry Bosch (Titus Welliver) verbeißt sich kurz vor dem Ruhestand einmal mehr in zwei scheinbar für sich stehende, tatsächlich aber zusammenhängende Mordfälle und handelt sich mächtige Gegner ein. Als weitere Serienpremiere steht zudem die brasilianische Produktion „Dom“ an, die ein Drama zwischen einem rechtschaffenen Polizisten-Vater und seinem Sohn, der sich immer tiefer im Drogenmilieu verstrickt, entfaltet.


Nachschub für Asia-Kino-Fans und Romantiker

In punkto Filme setzt Amazon im Juni auf bewährte Kinostarts für unterschiedliche Zuschauer-Klientel: Neben dem südkoreanischen Film-Doppelpack Train to Busan und Seoul Stationvon Sang-ho Yeon über zwei Perspektiven auf den Ausbruch einer Zombie-Seuche sowie der wesentlich schwächeren Fortsetzung Peninsula(alle ab 8. Juni) können Freunde des asiatischen Kinos das historische Schlachtenepos Red Cliff (ab 27. Juni) entdecken. Mit der Verfilmung eines chinesischen Nationalepos drehte Zeitlupen-Action-Pionier John Woo 2008 einen seiner aufwändigsten wie ungewöhnlichsten Filme.

Für Romantiker bietet der Monat bei Amazon Prime ebenfalls viel Neues, wobei die qualitative Bandbreite von eher fragwürdigen Liebeskomödien wie „Urlaubsreif“ (ab 13. Juni) bis zu soliden Genrevertretern wie Karoline Herfurths Regiedebüt „SMS für dich“ (ab 3. Juni), dem romantisierten leibhaftigen Tod in Gestalt von Brad Pitt in „Rendezvous mit Joe Black“ (ab 11. Juni) und selbst den Tod und die Trennung im Jenseits überdauernder Liebe in „Hinter dem Horizont“ (ab 16. Juni) reicht. Auch Alex Garlands anspruchsvoller Science-Fiction-Film „Ex Machina“ (ab 2. Juni) gehört in diese Reihe, geht es doch um einen jungen Mann (Domhnall Gleeson), der nach den Gefühlen und Sehnsüchten einer bildschönen Androidin (Alicia Vikander) forscht.


Animationsfilme fürs junge Publikum

Gut versorgt werden schließlich auch jüngere Amazon-Zuschauer, insbesondere mit Animationsfilmen: „Die Addams Family“ (ab 3. Juni) knüpft an das einfallsreich-gruselige Design der beiden von Barry Sonnenfeld umgesetzten Realverfilmungen aus den 1990er-Jahren an und erzählt von den Querelen der düsteren Familie mit konservativen Stadtbewohnern. „Everest - Ein Yeti will hoch hinaus“ (ab 6. Juni) nimmt sich einmal mehr eines Schneemenschen als Hauptfigur an, der in der Kinderversion wie zu erwarten allerdings nicht schrecklich, sondern liebenswert daherkommt und nach dem Ausbruch aus einem Versuchslabor unter die Fittiche eines chinesischen Mädchens gerät. Mit gleich mehreren fremden Welten konfrontiert wird „Der kleine Prinz“ (ab 12. Juni). In der gelungensten Adaption des berühmten poetischen Buchs von Antoine de Saint-Exupéry durch „Kung Fu Panda“-Regisseur Mark Osborne durchdringen sich die Erzählungen vom Planeten bereisenden Prinzen mit einer Rahmenhandlung um ein Mädchen, das an einer streng reglementierten Welt leidet.


Neue Film- & Serienempfehlungen im Juni 2021 bei Amazon Prime

2. Juni

Ex Machina


3. Juni

Die Addams Family

SMS für dich


4. Juni

White Boy Rick

Dom - Staffel 1 (Serie) (Premiere)


6. Juni

Everest - Ein Yeti will hoch hinaus


7. Juni

Lost - Staffeln 1-6 (Serie)


8. Juni

Eine Frau mit berauschenden Talenten

Seoul Station

Train to Busan

Peninsula


9. Juni

Brücke nach Terabithia


10. Juni

Codename U.N.C.L.E.


11. Juni

Rendezvous mit Joe Black


12. Juni

Der kleine Prinz

The Big Short


16. Juni

Hinter dem Horizont


17. Juni

Jean Seberg – Against All Enemies


25. Juni

Bosch - Staffel 7 (Serie) (Premiere)

Solos - Staffel 1 (Serie) (Premiere)


27. Juni

Red Cliff


28. Juni

Equilibrium

Kommentar verfassen

Kommentieren