© Majestic/Fox

Eldorado (BR FERNSEHEN)

Dienstag, 01.06.2021

16.6., 22.45-00.15, BR FERNSEHEN

Diskussion
Der Schweizer Filmemacher Markus Imhoof erinnert sich angesichts der im Mittelmeer ertrinkenden Flüchtlinge an seine eigene Kindheit, als nach dem Krieg eine junge Italienerin aus dem ausgebombten Mailand in seiner Familie Unterschlupf fand.

Der essayistische Film verbindet persönliche Reflexionen, Briefe und andere Dokumente mit bedrängenden Gegenwartsbildern sowie investigativen Recherchen, die dem zynischen Kreislauf der Ausbeutung illegaler Migranten auf die Spur kommen. Durch den unmittelbaren emotionalen Zugang verdichtet sich der Film zum eindringlichen, zutiefst humanistischen Appell an die Verantwortung der Menschen füreinander. Imhoofs Kommentar-Stimme erscheint dabei in ihrer Sanftheit nur umso treffender, wenn er die Versäumnisse europäischer Gesellschaften im Umgang mit den Flüchtlingen benennt. – Sehenswert ab 14.

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren