© Stanislav Honzik/Netflix (aus „Army of Thieves“)

Netflix im Oktober 2021

Dienstag, 28.09.2021

Ein US-Remake des dänischen Kammerspiel-Thrillers „The Guilty“, eine Romanverfilmung der Peruanerin Claudia Llosa, Matthias Schweighöfer als Profidieb in „Army of Thieves“ und Gruselfilme im Vorfeld zu Halloween: Neue Serien & Filme.

Diskussion

„Netflix and Chills“: Unter diesem Motto präsentiert der Streamingdienst zum Start der Herbstsaison und dem nahenden Halloween-Fest auch 2021 wieder reichlich Horror- und Suspense-Stoffe. Das ging schon im September los mit den Serien „Midnight Mass“ und „Der Kastanienmann“ und Filmen wie „Nightbooks“ und „Intrusion“; und im Oktober setzten sich die „Chills“ gänsehauterregend fort. Unter anderem startet eine chilenisch-amerikanisch-spanische Koproduktion, an der als Produzent u.a. Pablo Larraín mit seiner Firma Fabula beteiligt ist: „Das Gift“ (zu sehen ab Mittwoch, 13.10.) ist eine Adaption des gleichnamigen fantastischen Romans von Samanta Schweblin (auf Deutsch bei Suhrkamp erschienen), rund um eine unsichtbare Bedrohung, die einen Ort irgendwo in der Pampa heimsucht – eine surreale Geschichte, in die aber ganz reale Erfahrungen von Umweltverschmutzung eingeflossen sind. Inszeniert wurde die Adaption von der peruanischen Filmemacherin Claudia Llosa, einer Nichte des Starautors Mario Vargas Llosa, die 2009 für ihren Film „Eine Perle Ewigkeit“ mit dem „Goldenen Bären“ der Berlinale ausgezeichnet worden war. Und mit „Jemand ist in deinem Haus“ (6.10.), „Night Teeth“ (ab 20.10.) und „Hypnotic“ (ab 27.10.) starten auch an den anderen Mittwochen des Monats regelmäßig neue Gruselfilme.

Das Gift (© Netflix)
Das Gift (© Netflix)

Das könnte Sie auch interessieren:


Ein vielversprechendes Remake: „The Guilty“

Reichlich Spannung verspricht auch das US-Remake eines skandinavischen Kinoerfolgs. 2018 hatte der dänische Regisseur Gustav Möller mit dem brillanten Krimi-Drama „The Guilty“ für Aufsehen gesorgt: Der Film über einen Polizisten, der vom Telefon in der Kopenhagener Notrufzentrale aus einen Wagen mit einer mutmaßlich entführten Frau zu finden versucht, zog seiner Hauptfigur und mit ihm den Zuschauern Stück für Stück den Boden der moralischen Gewissheiten unter den Füßen weg und entfaltete gerade durch seinen sehr engen, begrenzten Handlungsraum eine große Dichte und Spannung. Bei Netflix erscheint nun am 1. Oktober eine Neuauflage durch Action-Regisseur Antoine Fuqua, in der Schauspieler Jake Gyllenhaal die Hauptrolle verkörpert. Vielversprechend an dem Projekt ist der Drehbuchautor: Nic Pizzolatto, der Autor der meisterlichen Krimiserie „True Detective“, hat die US-Adaption besorgt, was hoffen lässt, dass der Film nicht einfach nur ein Neuaufguss wird, sondern eigene Akzente setzen könnte.


Deutsche Computerpioniere vs. Google

Außerdem gibt es im Oktober einen interessanten Miniserien-Neustart aus Deutschland: „The Billion Dollar Code“ stammt aus der Feder des Drehbuchautors Oliver Ziegenbalg und handelt, basierend auf wahren Ereignissen, von zwei deutschen Computerpionieren, die in den 1990ern einen bahnbrechenden Algorithmus entwickeln und rund zwanzig Jahre später gegen das Unternehmen Google, das auf Basis dieses Algorithmus Google Earth erstellt und daraus ein Millionengeschäft gemacht hat, wegen Patentverletzung zu Felde ziehen. Vor der Kamera stehen u.a. Mark Waschke und Misel Maticevic; inszeniert hat Robert Thalheim.

Ebenfalls aus Deutschland kommt die romantische Komödie „Du Sie Er & Wir“ (ab 15.10.) von Regisseur Florian Gottschick um die im malerischen Strandhaus-Rahmen ausgetragenen Irrungen und Wirrungen zweier Paare, die sich auf ein Beziehungsexperiment einlassen: einen vierwöchigen Partnertausch, bei dem jeder/jede für einen Monat mit dem Partner/der Partnerin des/der jeweils anderen zusammenlebt – aber ohne Sex. Nach dem Experiment treffen sich die vier wieder, nichts ist mehr, wie es vorher war, und es gilt herauszufinden, wer langfristig zu wem gehört.

Du Sie Er & Wir (© Sundance Institute/Johnny Dell'Angelo)
Du Sie Er & Wir (© Steffen Junghans)


Matthias Schweighöfer darf weitere Tresore knacken

Und schließlich gibt es noch für einen deutschen Star einen großen Auftritt. Matthias Schweighöfer, zuletzt bei Netflix zu sehen als nerdiger Tresorknacker Ludwig Dieter in Zack Snyders Zombie-Spektakel „Army of the Dead“, hat an der Rolle offensichtlich so großen Gefallen gefunden, dass er nun auch noch ein Prequel hingelegt hat: In „Army of Thieves“, einer deutsch-amerikanischen Koproduktion, steht er nicht nur vor, sondern als Regisseur auch hinter der Kamera und schickt Ludwig Dieter zusammen mit einer Gruppe weiterer Profidiebe auf Raubzug quer durch Europa.


Neue Filme & Serien bei Netflix - Tipps der Redaktion

1. Oktober

Colonia Dignidad - Eine deutsche Sekte in Chile (Doku-Serie)

The Guilty (US-Remake)

Diana: Das Musical (Mitschnitt einer neuen Broadway-Produktion)

Knight and Day

Maid (Miniserie)

Seinfeld – Alle Staffeln (Serie)

Swallow


4. Oktober

On My Block – Staffel 4 (Serie)


6. Oktober

Jemand ist in deinem Haus

Jemand ist in deinem Haus (© Netflix)
Jemand ist in deinem Haus (© Netflix)


7. Oktober

The Billion Dollar Code


8. Oktober

Groll

My Brother, My Sister

Pretty Smart (Serie)


11. Oktober

Der Babysitter Club – Staffel 2 (Serie)


12. Oktober

Bright: Samurai Soul

Convergence: Mut in der Krise

Bright: Samurai Soul (© Netflix)
Bright: Samurai Soul (© Netflix)


13. Oktober

Das Gift

Operation Hyakinthos


14. Oktober

Another Life – Staffel 2 (Serie)


15. Oktober

Du Sie Er & Wir

Karmas Welt (Animationsserie)

Die Schlacht um die Schelde

You – Du wirst mich lieben – Staffel 3 (Serie)


20. Oktober

8 rue del’humanité / Stuck Together

Found

Night Teeth

Inside Job (© Netflix)
Inside Job (© Netflix)


22. Oktober

Inside Job (Animationsserie)

Locke & Key – Staffel 2 (Serie)


27. Oktober

Hypnotic


29. Oktober

Army of Thieves

Colin in Black and White (Miniserie)

Dear Mother

Kommentar verfassen

Kommentieren