© eccho rights

Serie: Diener des Volkes

Mittwoch, 24.11.2021

Eine ukrainische Polit-Satire in Sitcom-Form, die Wolodymyr Selenskyj den Weg zur Präsidentschaft ebnete - bis 18.5.2022 in der arte Mediathek

Diskussion

Die Kunst imitiert die (politische) Realität imitiert die (erfolgreiche) Kunst! Ein einfacher Geschichtslehrer, der Geschichte schreibt… Wolodymyr Selenskyj spielt in „Diener des Volkes“ wahrlich die Rolle seines Lebens. Als Wassyl Holoborodko, ein einfacher, ehrlicher Mann aus dem Volk, mittelalt, geschieden, wieder im Schoß der Familie lebend, ist er mit kargem Lehrergehalt um die historische Bildung des ukrainischen Nachwuchses besorgt, bis sein Ausbruch gerechten Zorns über die bleiernen Verhältnisse im Lande heimlich gefilmt und auf Youtube hochgeladen wird. Der schlichte Held, gänzlich unerfahren im Polit-Zirkus, spricht damit dem Volk aus dem Herzen und wird tatsächlich zum Präsidenten gewählt; fortan kämpft er tapfer gegen die Hydra von Filz, Trägheit und Korruption, stets bedrängt von Oligarchenintrigen und drohendem Staatsbankrott.

2015 wurde die Serie im ukrainischen Fernsehen ein großer Erfolg. Knapp vier Jahre später gewann Selenskyj mit seiner nach der Serie benannten Partei die Parlamentswahlen und wurde Präsident der Ukraine.

Hier geht es zur Serie in der arte Mediathek

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren