© missingFILMs/Jonas Walter

Sag du es mir

Dienstag, 07.06.2022

Tragikomödie mit drei Perspektiven auf einen kuriosen Angriff - bis 5.7. in der ARD-Mediathek

Diskussion

Ein Unbekannter schubst die dicke Maschinistin Silke (Gisa Flake) von einer Brücke. In jeweils eigenen Kapiteln fragen die Verletzte, ihre auf eigene Faust ermittelnde Schwester Moni (Christina Große) und auch der Täter René (Marc Ben Puch), wie es zu dieser Tat kommen konnte, und geraten dabei in einen Reigen voller Lügen und Unergründlichkeiten. Was wie ein Kriminalfall beginnt, entfaltet bald einen absurden Humor, der aber nicht auf Kosten der Figuren geht.

Der von kraftvollen Dialogen geprägte Film von Michael Fetter Nathansky steckt voller überraschender Wendungen und Montagen, wobei sich die Perspektiven immer wieder verschieben. Aus Bildern, Charakteren und Berliner Dialekt erwächst ein dichtes filmisches Gewebe, das so differenziert wie virtuos am Tragikomischen strickt. – Sehenswert ab 14.

Filmdetails Zum Streaming
Kommentar verfassen

Kommentieren