© Netflix (aus "The Umbrella Academy - Staffel 3")

Serien im Juni 2022

Dienstag, 31.05.2022

Das Serienfinale des Gangster-Epos „Peaky Blinders“, Nachschub von „The Umbrella Academy“, „The Boys“ und „Only Murders in the Building“ sowie eine ukrainische Thrillerserie: Serien-Neustarts bei Streamingdiensten & Mediatheken

Diskussion

Die Solidarität mit der Ukraine macht sich auch im Bereich der Kultur bemerkbar: Es gibt Förderprogramme und Sonderfonds für die Unterstützung ukrainischer Künstler:innen, und den ukrainischen Stimmen wurde nicht nur beim ESC 2022 im Mai besondere Wertschätzung zuteil, sondern Kulturschaffende aus dem vom Krieg verheerten Land bekommen auf breiter Front mehr Aufmerksamkeit als sonst. In Sachen Serien zeichnete sich das nicht zuletzt an der Karriere von „Diener des Volkes“ ab, einer bereits 2015 entstandenen Polit-Satireserie von und mit dem damals noch als Comedian tätigen jetzigen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj. Bei ihrem Erscheinen flog sie gänzlich unter dem deutschen Radar und tauchte erst im Spätjahr 2021 mit einer Staffel in der arte-Mediathek auf; im April 2022, als die Ukraine und Selenskyj im Zuge des Krieges dann zum Medienthema Nr. 1 geworden waren, zeigte der Kulturkanal die Serie auch in seinem TV-Programm und präsentiert seit Ende Mai in der Mediathek zusätzlich die zweite und dritte Staffel; außerdem ist „Diener des Volkes“ seit 17. Mai im Mainstream – sprich: bei Netflix – angekommen.


"Hide and Seek" (© ZDF/FILM.UA)
"Hide and Seek" (© ZDF/FILM.UA)

Zdf_neo und die ZDF-Mediathek starten nun am 11./12. Juni eine weitere ukrainische Serie: „Hide and Seek – Gefährliches Versteckspiel“ ist ein Crime-Stoff aus dem Jahr 2019 rund um zwei Ermittler in einem ukrainischen Industriestädtchen, die dem Verschwinden mehrerer Kinder nachspüren und dabei mit traumatischen Erlebnissen aus ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert werden. Mit der Ausstrahlung will der Sender die ukrainischen Kreativen unterstützen; sie wird flankiert von einer neuen Folge des Debattenformats „13 Fragen“ zum Thema „Soll unsere Solidarität mit der Ukraine bedingungslos sein?“ sowie Spendenaufrufen für das Aktionsbündnis Katastrophenhilfe.


      Das könnte Sie auch interessieren:


Die „Peaky Blinders“ starten ins Serienfinale

Neben dieser ukrainischen Thrillerserie wartet im Juni auf Krimi-Freunde auch Spannendes bei Netflix: Die Gangsterserie „Peaky Blinders – Gangs of Birmingham“ geht ab 10. Juni in ihre sechste und finale Staffel. Die Saga um die nach dem Ersten Weltkrieg einsetzende kriminelle „Karriere“ einer Familie aus der britischen Industriestadt überzeugt nicht zuletzt dadurch, wie sie die Schicksale ihrer faszinierenden fiktionalen Figuren an die realen Zeitläufe rückkoppelt; man darf gespannt sein, wie sich in der letzten Staffel die politischen Verwerfungen der 1930er-Jahre auf Familienoberhaupt Tommy Shelby (Cillian Murphy) und Co. auswirken.


Sieht dem Ende seiner Abenteuer entgegen: "Peaky Blinders"-Hauptdarsteller Cillian Murphy (© Matt Squire)
Sieht dem Ende seiner Abenteuer entgegen: "Peaky Blinders"-Hauptdarsteller Cillian Murphy (© Matt Squire)

Heiterer wird die Fortsetzung der Krimiserie „Only Murders in the Building“ ab 28. Juni bei Disney+ ausfallen. Das u.a. von Comedian Steve Martin lancierte komödiantische „Murder Mystery“-Format brachte in der ersten Staffel ein herrlich schräges Hobbyermittler-Trio zusammen, bestehend aus Steve Martin, Martin Short und Selena Gomez, das einem Mord in einem noblen Apartment-Haus in Manhattan nachspürte, einen Podcast über seine Ermittlungen veröffentlichte und nebenbei auch die großstädtische Vereinzelung überwand. Schon das Ende von Staffel 1, die mit einem fiesen Cliffhanger endete, ließ vermuten, dass es dabei nicht bleiben würde: Die Leiterin der Hausverwaltung des edlen Arconia Buildings, in dem die drei Amateurdetektive leben, wurde tot aufgefunden, und das Trio selbst wurde als tatverdächtig verhaftet. In Staffel 2 müssen Martin und Co. nun also in eigener Sache ermitteln, um sich von dem Verdacht reinzuwaschen.


Comicverfilmungs-Nachschub: „The Umbrella Academy“ & „The Boys“

Seriennachschub gibt es außerdem von der Superhelden-Front. Die „Umbrella Academy“ geht ab 22. Juni bei Netflix in die dritte Staffel. Nach ihren Zeitreise-Abenteuern in Staffel 2, bei denen es u.a. um die Ermordung von Präsident Kennedy ging, war es dem Team der mit außergewöhnlichen Kräften, aber auch jeder Menge Macken gesegneten Hargreeves-Zöglinge gelungen, in die Gegenwart zurückzukehren – allerdings hat es sie dabei anscheinend in ein Paralleluniversum verschlagen, wo sie es nun mit einer Art Konkurrenz-Superheldenfamilie, der „Sparrow Academy“, zu tun bekommen.


Eine Heimkehr, die keine ist: "The Umbrella Academy - Staffel 3" (© NETFLIX)
Eine Heimkehr, die keine ist: "The Umbrella Academy - Staffel 3" (© NETFLIX)

Amazon Prime hält ab 3. Juni dagegen und schickt seine Erfolgsserie „The Boys“ ebenfalls in eine dritte Staffel. Die mit blutig-absurder Action garnierte Anti-Superheldenserie hatte sich nach einer starken ersten Staffel mit einer zweiten Staffel, die einen bitterbösen Kommentar zum zerrissenen Klima im Trump-Amerika lieferte, nochmal gesteigert; in der Fortsetzung darf man nun nicht nur gespannt sein, in was für neue moralische Untiefen der narzisstische Superheld Homelander abrutscht und wie seine Kontrahenten The Boys ihre inneren Konflikte lösen, sondern es werden auch einige neue Figuren eingeführt. Spannend dürfte nicht zuletzt Soldier Boy werden, eine Art Parallelfigur zu Marvels Captain America und als Superhelden-Aushängeschild ein Vorgänger von Homelander, für dessen Verkörperung Co-Showrunner Eric Kripke seinen „Supernatural“-Star Jensen Ackles rekrutiert hat.


Plötzlich Superheld: „Ms. Marvel“ & „God’s Favorite Idiot“

Disney+ schickt derweil eine neue Superheldin in den Kampf: „Ms. Marvel“, ab 8. Juni bei Disney+ zu sehen, kreist um die „Origin Story“ einer pakistanisch-stämmigen Jugendlichen namens Kamala Khan, die als High-School-Schülerin, begeisterte Gamerin und Fan von Comics à la „Captain Marvel“ Superkräfte zunächst nur als Wunschfantasie und Tagtraum kennt, dann aber tatsächlich übermenschliche Fähigkeiten entwickelt wie ihre Idole – womit ihre Coming-of-Age-Probleme aber freilich nicht wie erwartet aufhören, sondern erst so richtig anfangen und ganz neue Dimensionen annehmen.

Wie sehr es ein zweischneidiges Schwert ist, mit außergewöhnlichen Kräften gesegnet zu sein, erlebt auch die Hauptfigur in der neuen Netflix-Comedyserie „God’s Favorite Idiot“ (ab 15. Juni), hinter der das Kreativduo MelissaMcCarthy/Ben Falcone („Thunder Force“) steckt. Darin fängt ein stinknormaler, sanftmütiger Büroangestellter aus dubiosen Gründen an, sozusagen von innen heraus zu leuchten, und während er und seine Kollegen noch darüber rätseln, was es damit auf sich haben könnte, taucht ein geflügelter Gottesbote auf und tut ihm kund, dass er auserwählt sei – was sich spätestens dann als ziemliche Zumutung entpuppt, als Satan und die vier apokalyptischen Reiter auftauchen und in die Schranken gewiesen werden müssen.


Neues zum Lachen von Melissa McCarthy und Ben Falcone: "God's Favorite Idiot" (© VINCE VALITUTTI/NETFLIX)
Neues zum Lachen von Melissa McCarthy und Ben Falcone: "God's Favorite Idiot" (© VINCE VALITUTTI/NETFLIX)

Neue Serien im Juni im Überblick


1. Juni

Die ahnungslosen Engel (Disney+)


2. Juni

Borgen – Macht und Ruhm (Netflix)


3. Juni

The Boys – Staffel 3 (Amazon Prime)

Physical – Staffel 2 (AppleTV+)


Rose Byrne als hausfrau, die in den 1980ern erfolgreich in den Fitness- und Aerobic-Trend einsteigt, bestreitet eine zweite Staffel: "Physical" (© AppleTV+)
Rose Byrne als Trendsetterin, die in den 1980ern auf der  Fitness- und Aerobic-Welle reitet, bestreitet eine zweite Staffel: "Physical" (© AppleTV+)

4. Juni

Die Pembrokeshire Morde (ZDF-Mediathek)


8. Juni

Ms. Marvel (Disney+)

Sei lieb – Bete und gehorche (Doku) (Netflix)


9. Juni

Meine geniale Freundin – Staffel 3 (MagantaTV)


Fortsetzung der Serienverfilmung von Elena Ferrantes Romantrilogie: "Meine geniale Freundin" (© THE APARTMENT/WILDSIDE/FREMANTLEMEDIA ITALIA Spa 2021)
Fortsetzung der Serienverfilmung von Elena Ferrantes Neapel-Saga: "Meine geniale Freundin" (© THE APARTMENT/WILDSIDE/FREMANTLEMEDIA ITALIA Spa 2021)

10. Juni

Fairfax – Staffel 2 (Amazon Prime)

For All Mankind – Staffel 3 (AppleTV+)

How to Dad (ARD-Mediathek)

Peaky Blinders – Staffel 6 (Netflix)


11. Juni

Hide and Seek (zdf_neo, ab 12.6. ZDF-Mediathek)


12. Juni

Becoming Elizabeth (Starzplay)


15. Juni

God's Favorite Idiot (Netflix)


16. Juni

The Midwich Cuckoos (Sky)


17. Juni

The Summer I Turned Pretty (Amazon Prime)


22. Juni

The Umbrella Academy – Staffel 3 (Netflix)


23. Juni

Queen Sylwester kehrt zurück (Netflix)


24. Juni

Alive and Kicking (ARD-Mediathek)

Chloe (Amazon Prime)

Man vs. Bee (Netflix)

Reich! (AppleTV+)


Mann gegen geflügelte Bestie: Eine neue Comedy-Serie von und mit "Mr. Bean" Rowan Atkinson, "Man vs. Bee" (© Netflix)
Mann gegen geflügelte Bestie: Eine neue Comedy-Serie von und mit "Mr. Bean" Rowan Atkinson, "Man vs. Bee" (© Netflix)

28. Juni

Only Murders in the Building – Staffel 2 (Disney+)


29. Juni

Baymax! (Animation) (Disney+)

We Own This City (deutsche Synchro) (Sky)

Kommentar verfassen

Kommentieren