© arte/Leonine

Madame Marguerite oder Die Kunst der schiefen Töne

Donnerstag, 22.09.2022

Hommage auf Möchtegern-Operndiva - bis 20.10. in der arte-Mediathek

Diskussion

Im Jahr 1920 wünscht sich eine reiche Baronin (Catherine Frot) trotz mangelnden Talents nichts sehnlicher, als eine gefeierte Operndiva zu sein. Die Hobbysängerin kommt ihrem Ziel näher, als sie von einem progressiven Musikkritiker nach einer Darbietung im privaten Kreis wegen ihrer passionierten Hingabe an ihre Musik hochgelobt wird.

Frei nach der Vita von Florence Foster Jenkins (1868-1944) zeichnet die Tragikomödie von Xavier Giannoli ein vielschichtiges Frauenporträt. Zugleich hinterfragt der Film den Kunstbegriff, indem er die Sängerin mit der französischen Avantgarde-Bewegung in Zusammenhang bringt. - Sehenswert ab 14.

Filmdetails Zum Streaming
Kommentar verfassen

Kommentieren