© Albertine Productions

Mädchen gegen Jungs

Samstag, 29.10.2022

Drama um einen sich hochschaukelnden Schulhof-Konflikt - bis 28.12. in der arte-Mediathek

Diskussion

Die Familie eines zehnjährigen Mädchens kehrt nach langen Jahren im Ausland in die Heimat der Eltern, Frankreich, zurück. Als die kleine Tochter dort eingeschult wird, lässt sich der Neustart nicht gut an: Anya (Lucy Loste Berset) gerät auf dem Schulhof prompt in Konflikt mit einer Gruppe Jungs, die dort Fußball spielen und den Platz dominieren. Der Zusammenstoß macht Anya von Anfang an zu einer Außenseiterin bei den coolen Kids, doch einige andere Kinder nehmen sich der „Neuen“ an, sodass sie bald Freundschaften knüpft. Außerdem beginnt sie, sich für einen Jungen zu begeistern, der ihr Interesse durchaus erwidert; ihr Schwarm macht allerdings keinerlei Anstalten, sich öffentlich mit ihr abzugeben, weil er es sich mit den anderen Jungs nicht verscherzen will. Die Lage spitzt sich zu, als der Streit Anyas mit den Fußball-Jungs sich verschärft und größere Kreise zieht. Daraus entsteht ein veritabler Kleinkrieg unter den Schülern, entlang der Geschlechter-Fronten.

In ihrer dritten Regiearbeit erzählt Schauspielerin Hafsia Herzi in Form einer Coming-of-Age-Story von Gruppendruck und dem Eskalieren von Meinungsverschiedenheiten im Mikrokosmos einer Schule. Dabei setzt sie nicht zuletzt auf ein starkes Ensemble junger Darsteller:innen.

Zur Filmkritik Zum Streaming
Kommentar verfassen

Kommentieren