Vorauswahl zum Deutschen Filmpreis 2018

Diskussion

Die Deutsche Filmakademie hat am 8. Januar die Liste der Filme bekannt gegeben, die in die Vorauswahl für die Nominierungen zum Deutschen Filmpreis 2018 kommen. Sie umfasst 34 Spielfilme, 14 Dokumentarfilme und sieben Kinderfilme. Damit haben die in die Liste aufgenommen Filme – unter ihnen auch der frisch gekürte „Golden Globe“-Preisträger „Aus dem Nichts“ (Foto: Warner) von Fatih Akin, Valeska Grisebachs von der Kritik hochgelobtes Drama „Western“ und Andres Veiels dokumentarisches Porträt „Beuys“ – die erste Hürde bei dem dreistufigen Verfahren, bei dem die Preisträger der „Lolas“ ermittelt werden, genommen. Nun ist es an den Mitgliedern der Deutschen Filmakademie, unter den von den Auswahljurys vorausgewählten Filmen jene Werke zu küren, die für die Deutschen Filmpreise 2018 nominiert werden. Die Bekanntgabe der Nominierungen erfolgt am 14. März; am 27. April in Berlin erfolgt dann in Berlin die feierliche Verleihung der Preise. Die Liste der Vorauswahl finden Sie hier.

Kommentar verfassen

Kommentieren