BAFTA Awards 2018: Die Nominierungen

Diskussion

Die BAFTA (British Academy for Film and Television Arts) hat am 9.1. die Nominierungen für die kommenden BAFTA Awards, die wichtigsten Filmpreise Großbritanniens, bekannt gegeben, die am 18. Februar 2018 vergeben werden. Die Liste der Kandidaten für die Auszeichnung als bester Film umfasst vor allem Werke, die bereits bei den „Golden Globes“ auf der Liste standen und die auch aussichtsreiche Kandidaten für die bevorstehende „Oscar“-Verleihung sein dürften. Vor allem Martin McDonaghs herausragendes Thriller-Drama „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ (siehe Foto) und Guillermo del Toros „The Shape of Water” (deren Regisseure auch beide für den Regiepreis nominiert sind und die noch in diversen anderen Kategorien in die Auswahl für die BAFTAS kamen) dürften gute Chancen auf die Trophäe haben. Zu den aussichtsreichsten Nominierten gehört auch Christopher Nolans Kriegsdrama „Dunkirk“, das u.a. als Anwärter für den Preis als bester Film, für Regie, Kamera, Schnitt und Sound ins Rennen geht.

Gleich über eine doppelte Chance auf einen BAFTA Award kann sich Kostümdesignerin Jacqueline Durran freuen: Sie ist sowohl für ihre märchenhaften Arbeiten für Disneys „Die Schöne und das Biest“ als auch für die historischen Kostüme in „Darkest Hour“ nominiert.

Während Fatih Akins „Aus dem Nichts“ bei den „Globes“ triumphierte und auch gute Chancen auf den Auslands-„Oscar“ hat, ist in der Nominierten-Liste der BAFTA für den besten Nicht-englischsprachigen Film kein deutscher Beitrag, stattdessen gehen u.a. Asghar Farhadis „The Salesman“ und Paul Verhoevens „Elle“ ins Rennen.

Die Liste aller Nominierten findet sich hier.

Kommentar verfassen

Kommentieren