Strong Island

In der dokumentarischen, sehr persönlichen Geschichte zeichnet der transsexuelle Regisseur Yance Ford die Umstände und Folgen der Ermordung seines 19-jährigen Bruders William durch einen weißen Automechaniker im Jahr 1992 nach. Der Täter, Mark Reilly, wurde damals von den 23 weißen Mitgliedern einer Grand Jury freigesprochen, bevor es überhaupt zu einer Verhandlung kam: Es bestünde keinerlei Tatverdacht, dass eine Straftat begangen wurde. Das Unrecht erschüttert nicht nur Ford, seine Familie und Freunde bis ins Mark; es spiegelt vor allem die Geschichte der Schwarzen in Amerika wid

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Filmdetails