Johannes Wolters

19 Beiträge gefunden.

Der digitale Zwilling

In Ang Lees „Gemini Man“ (Kinostart: 3.10.) wird Will Smith als Auftragskiller im Ruhestand von seinem jüngeren Klon gejagt. Im Werkstattgespräch berichtet Stuart Adcock, Leiter des „Facial Motion Department“ bei der Effekte-Schmiede Weta Digital, wie er und sein Team der Herausforderung begegneten, zusammen mit dem Hauptdarsteller dessen verjüngte Version glaubwürdig digital zum Leben zu erwecken – und das mit 120 Bildern pro Sekunde.

Von Johannes Wolters

Alarm in Tabaluga-Land

Deutschlands Animationskünstler sind international geschätzte Kreative; um die Strukturen der deutschen Animationsfilmbranche ist es dagegen schlecht bestellt – das machte ein Positionspapier deutlich, das im Juni erschienen ist. Dabei zeigt sich: In Deutschland wird jede Menge künstlerisches und wirtschaftliches Potenzial verspielt.

Französische Fantasmagorien

In Europa macht den Franzosen beim Animationsfilm so schnell keiner was vor. Doch auch der mächtigen US-Konkurrenz hat die „Ich – Einfach unverbesserlich“-Reihe das Fürchten gelehrt. Ein Rundblick von Georges Méliès’ „Die Reise zum Mond“ (1902) bis zu „Zombillenium“ (2017) von Arthur de Pins über einen quicklebendigen Kontinent.

Von Johannes Wolters