Monsieur Klein

Drama | Frankreich/Italien 1976 | 123 Minuten

Regie: Joseph Losey

Ein französischer Kunsthändler, der sich während der deutschen Besetzung mit dem Faschismus und Antisemitismus weitgehend arrangiert hat, wird wegen seines gleichlautenden Namens mit einem Juden verwechselt und gerät in die Maschinerie der Behörden. Seine Suche nach einem anderen Robert Klein wird immer mehr zu einer Suche nach dem eigenen Ich. Kafkaeske Parabel über die Schuld des einzelnen am Überleben des Faschismus'. Meisterhaft inszeniert, fotografiert und gespielt. (Westdeutscher TV-Titel: "Mr. Klein") - Sehenswert.

Filmdaten

Originaltitel
MONSIEUR KLEIN
Produktionsland
Frankreich/Italien
Produktionsjahr
1976
Regie
Joseph Losey
Buch
Franco Solinas · Fernando Morandi
Kamera
Gerry Fisher · Pierre-William Glenn
Musik
Egisto Macchi · Pierre Porte
Schnitt
Henri Lanoë
Darsteller
Alain Delon (Robert Klein) · Jeanne Moreau (Florence) · Suzanne Flon (Concierge) · Michel Lonsdale (Pierre) · Juliet Berto (Jeanine)
Länge
123 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren