Goya (1969/70)

Biopic | DDR/UdSSR 1969/70 | 134 (DDR 161) Minuten

Regie: Konrad Wolf

Der Weg des spanischen Hofmalers Francisco José de Goya (1746-1828) vom Favoriten der Königin zum politisch bewußten Gesellschaftskritiker und Emigranten. Aufwendige deutsch-sowjetische Co-Produktion mit künstlerisch teilweise vorzüglichen Szenen, doch insgesamt infolge ideologisch unreflektierter Charakterisierungen auch nicht ganz zutreffend und psychologisch wenig überzeugend. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR/UdSSR
Produktionsjahr
1969/70
Regie
Konrad Wolf
Buch
Angel Wagenstein · Konrad Wolf
Kamera
Werner Bergmann · Konstantin Ryshow
Musik
Kara Karajew · Faradsh Karajew · Paco Ibáñez
Schnitt
Alexandra Borowskaja
Darsteller
Donatas Banionis (Goya) · Fred Düren (Esteve) · Olivera Katarina (Herzogin Alba) · Tatjana Lolowa (Königin Maria Luisa) · Rolf Hoppe (Karl IV.)
Länge
134 (DDR 161) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Biopic | Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren