Garp und wie er die Welt sah

Tragikomödie | USA 1982 | 131 Minuten

Regie: George Roy Hill

Nach dem Erfolgsroman von John Irving inszenierter Film über das Leben, Glücksstreben und Sterben des Schriftstellers T.S. Garp, dessen ausgeprägter Familiensinn mit den Verrücktheiten und Grausamkeiten dieser Welt nicht in Einklang zu bringen ist. Eine stilsicher inszenierte, episodisch angelegte Tragikomödie über Leben, Liebe und Tod; ein zugleich heiter und traurig stimmender Film voller Lebensweisheiten und -wahrheiten. - Sehenswert.

Filmdaten

Originaltitel
THE WORLD ACCORDING TO GARP
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1982
Regie
George Roy Hill
Buch
Steve Tesich
Kamera
Miroslav Ondrícek
Musik
David Shire
Schnitt
Stephen A. Rotter · Ronald Roose
Darsteller
Robin Williams (T.S. Garp) · Mary Beth Hurt (Helen Holm) · Glenn Close (Jenny Fields) · John Lithgow (Roberta Muldoon) · Swoosie Kurtz (Nutte)
Länge
131 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert.
Genre
Tragikomödie | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren