Jakob der Lügner (1975)

Drama | DDR 1975 | 100 Minuten

Regie: Frank Beyer

Ende 1944: In einem polnischen Getto gibt ein Mann durch erfundene Nachrichten über den Vormarsch der Sowjets den Menschen Hoffnung und stärkt ihren Willen zum Überleben. Eine gelungene Romanverfilmung aus den DEFA-Studios, konventionell inszeniert, doch hervorragend gespielt. Ein Zeugnis tiefer Menschlichkeit. - Sehenswert.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1975
Regie
Frank Beyer
Buch
Jurek Becker · Frank Beyer
Kamera
Günter Marczinkowsky
Musik
Joachim Werzlau
Schnitt
Rita Hiller
Darsteller
Vlastimil Brodský (Jakob) · Erwin Geschonneck (Kowalski) · Henry Hübchen (Mischa) · Manuela Simon (Lina) · Blanche Kommerell (Rosa)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Heimkino

Die Extras umfassen eine 60-minütige Dokumentation zum Film.

Verleih DVD
DEFA (1.66:1, MPEG2.0 dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren