Der Raub der Sabinerinnen (1953/54)

Komödie | BR Deutschland 1953/54 | 89 Minuten

Regie: Kurt Hoffmann

Verfilmung des gleichnamigen Schwanks der Gebrüder von Schönthan, der 1884 in Stettin uraufgeführt wurde und seitdem nicht nur auf deutschen Bühnen immer wieder aufgeführt wird. Obwohl er von Mißerfolg zu Mißerfolg eilt, trotz Armut und grotesker Fehlleistungen, zeigt der Direktor einer Wanderbühne menschliche Größe. Mit Schwung und Humor inszenierte amüsante Unterhaltung. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1953/54
Regie
Kurt Hoffmann
Buch
Emil Burri · Johannes Mario Simmel
Kamera
Albert Benitz
Musik
Ernst Steffan
Schnitt
Johanna Meisel
Darsteller
Paul Hörbiger (Prof. Gollwitz) · Fita Benkhoff (Frau Striese) · Gustav Knuth (Emanuel Striese) · Loni Heuser (Frau Gollwitz) · Bully Buhlan (Charly)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Komödie | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren