Die Legende von Paul und Paula

Drama | DDR 1973 | 105 Minuten

Regie: Heiner Carow

Zwei junge Menschen kämpfen zäh und einfallsreich um ihre Liebe. Sie überwinden individuelle Schwierigkeiten, gesellschaftliche Normen und Anpassungsideologien. Ein erfrischend unterhaltsamer und offener Film, der Traum und Wirklichkeit, Poesie und banale Alltagsrealität mischt und mit Spaß, Ironie und Ernst künstlerisch entfaltet. Der schauspielerisch beachtliche Film macht durch seine grotesken Übersteigerungen deutlich, dass den Menschen auch in der realsozialistischen Gesellschaft das Glück nicht von vornherein in die Wiege gelegt wird. Sowohl das emotionale als auch das kritische Potential des Films, nicht zuletzt sein Plädoyer für Individualität und die Kraft der Träume, sorgten in der DDR für einen anhaltenden Publikumserfolg. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1973
Regie
Heiner Carow
Buch
Ulrich Plenzdorf · Heiner Carow
Kamera
Jürgen Brauer
Musik
Peter Gotthardt
Schnitt
Evelyn Carow
Darsteller
Angelica Domröse (Paula) · Winfried Glatzeder (Paul) · Heidemarie Wenzel (Pauls Frau) · Fred Delmare (Reifen-Saft) · Rolf Ludwig (Professor)
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama | Liebesfilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren