Das Treibhaus

Drama | BR Deutschland 1987 | 99 Minuten

Regie: Peter Goedel

Verfilmung von Wolfgang Koeppens 1953 erschienenem Roman, der zur Wiederbewaffnung, zur Teilung Deutschlands und zur politischen Moral Stellung nimmt. An Hand der fiktiven Geschichte eines hoffnungsvoll-idealistischen Bundestagsabgeordneten spannt der Spielfilm einen Bogen von der Nachkriegsgeschichte und der Debatte über den deutschen Wehrbeitrag bis zur rhetorischen Bekräftigung des NATO-Doppelbeschlusses durch die Regierung Kohl. Dabei gestaltet er sich als ein Dokument des privaten wie politischen Scheiterns in einer Atmosphäre von Opportunismus und Verrat, als ein hellhöriges Gedächtnis, dessen filmischer Erzählfluß freilich durch allzu platte und belanglose Querverweise zur Gegenwart gestört wird. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1987
Regie
Peter Goedel
Buch
Peter Goedel
Kamera
David Slama
Musik
Richard Wagner
Schnitt
Christiane Jahn · Peter Goedel
Darsteller
Christian Doermer (Keetenheuve) · Laila-Florentine Freer (Elke) · Jörg Hube (Frost-Forestier) · Hanns Zischler (Mergentheim) · Rüdiger Vogler
Länge
99 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren