Manons Rache

Melodram | Frankreich 1985 | 114 Minuten

Regie: Claude Berri

Nach dem Tod ihres Vaters Jean de Florette nimmt Manon Rache an den Bewohnern eines südfranzösischen Dorfes, indem sie eine lebensnotwendige Quelle versiegen läßt. Zweiter Teil der Verfilmung des Romans "L'eau des Collines" von Marcel Pagnol (siehe "Jean Florette"). Durch die sorgfältige und überwiegend heitere Schilderung dörflichen Lebens wird dem Thema alles Düstere genommen; dabei sackt der Fortsetzungsfilm manchmal ins melodramatische Poltern eines Dorfschwankes ab und läßt erst gegen Ende tragische Dimensionen erahnen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
MANON DES SOURCES
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1985
Regie
Claude Berri
Buch
Claude Berri · Gérard Brach
Kamera
Bruno Nuytten
Musik
Jean-Claude Petit
Schnitt
Geneviève Louveau · Hervé de Luze
Darsteller
Yves Montand (César) · Daniel Auteuil (Ugolin) · Emmanuelle Béart (Manon) · Hippolyte Girardot (Bernard) · Elisabeth Depardieu (Aimée)
Länge
114 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Melodram | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren