Maria Theresia (1951)

Drama | Österreich 1951 | 88 Minuten

Regie: Emil E. Reinert

1762, zur Zeit der kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Friedrich II. von Preußen und der österreichischen Herrscherin Maria Theresia um den Besitz Schlesiens, unterhält der Gemahl der Kaiserin Beziehungen zu der schönen Fürstin Trautperg, einer ihrer Hofdamen. In zwei Rückblenden erinnert sich Maria Theresia an die Vorgeschichte. Der nostalgisch angehauchte Film bemüht sich, das historische Milieu zu treffen, doch Gemüt und Worte triumphieren über die Dramatik der Geschichte. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
MARIA THERESIA
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
1951
Regie
Emil E. Reinert
Buch
Paul H. Rameau
Kamera
Friedl Behn-Grund
Musik
Alois Melichar
Darsteller
Paula Wessely (Maria Theresia) · Fred Liewehr (Franz Stephan) · Marianne Schönauer (Maria Valeria) · Rudolf Fernau (Staatskanzler Kaunitz) · Attila Hörbiger
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Drama | Historienfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren