Sie kämpften für die Heimat

Kriegsfilm | UdSSR 1975 | 157 Minuten

Regie: Sergej Bondartschuk

Die Geschichte eines legendären Schützenregiments, das sich 1942 an den Ufern des Don - bis auf 27 Männer zusammengeschmolzen - heldenhaft verteidigt und damit den Rückzug sowjetischer Truppen über den Don sichert. Aus Anlaß des 30. Jahrestages der Beendigung des Zweiten Weltkriegs hat Regisseur und Hauptdarsteller Bondartschuk (1920-1994), jahrelang die Prestige-Figur des sowjetischen Kinos, nochmals auf eine literarische Vorlage seines favorisierten Autors Scholochow zurückgegriffen und ein breit angelegtes, bombastisches Heldenepos inszeniert, das Sowjetsoldaten in aussichtsloser Lage Tapferkeit und Opferbereitschaft beweisen ließ. Ein wuchtiger, aber pathetischer und inszenatorisch uneinheitlicher Film. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
ONI SRAHALIS SA RODINU
Produktionsland
UdSSR
Produktionsjahr
1975
Regie
Sergej Bondartschuk
Buch
Sergej Bondartschuk
Kamera
Wadim Jussow
Musik
Wjatscheslaw Obtschinnikow
Darsteller
Wassili Schukschin (Pjotr Lopachin) · Sergej Bondartschuk (Iwan Swjaginzew) · Iwan Lapikow (Sergeant Popristschenko) · Wjatscheslaw Tichonow (Nikolai Strelzow) · Nikolai Gubenko (Leutnant Golostschokow)
Länge
157 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Kriegsfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren