Kleine tapfere Jo

Melodram | USA 1949 | 120 Minuten

Regie: Mervyn LeRoy

Das Schicksal von vier Schwestern, die in einer amerikanischen Kleinstadt des vorigen Jahrhunderts vaterlos, aber wohlbehütet aufwachsen, als Rahmen für die Entwicklung der burschikosen Jo zu einer erfolgreichen Buchautorin in New York. Heiterer, psychologisch fundierter Familienfilm, mit einem Schuß Sentimentalität. Eine liebenswürdige Milieuschilderung, doch nicht ohne Längen. (Remake von George Cukors "Vier Schwestern", USA 1933, mit Katharine Hepburn und Joan Bennett) - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
LITTLE WOMEN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1949
Regie
Mervyn LeRoy
Buch
Andrew Solt · Sarah Y. Mason · Victor Heerman
Kamera
Robert Planck · Charles Schoenbaum
Musik
Adolph Deutsch
Schnitt
Ralph E. Winters
Darsteller
June Allyson (Jo March) · Peter Lawford (Laurie Laurence) · Margaret O'Brien (Beth March) · Elizabeth Taylor (Amy March) · Janet Leigh (Meg March)
Länge
120 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Melodram | Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren