Coming Out

Drama | DDR 1988/89 | 113 Minuten

Regie: Heiner Carow

Ein engagierter Lehrer erkennt während seines Zusammenlebens mit einer Kollegin seine verdrängte Homosexualität und flüchtet sich in ein doppeltes, vor beiden Partnern verheimlichtes Verhältnis. Der einfühlsam gespielte und weitgehend sensibel gestaltete Film zeigt nicht nur die innere Zerrissenheit von Menschen, die auf Grund gesellschaftlicher Normen diskriminiert werden, sondern versteht sich auch als Plädoyer für Toleranz gegenüber Minderheiten. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1988/89
Regie
Heiner Carow
Buch
Wolfram Witt
Kamera
Martin Schlesinger
Musik
Stefan Carow
Schnitt
Evelyn Carow
Darsteller
Matthias Freihof (Philipp) · Dagmar Manzel (Tanja) · Dirk Kummer (Matthias) · Michael Gwisdek (Achim) · Walfriede Schmitt (Philipps Mutter)
Länge
113 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f (Video 12)
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama
Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren