Der Schinderhannes

Drama | BR Deutschland 1958 | 115 Minuten

Regie: Helmut Käutner

Die historische Gestalt des Räuberhauptmanns im Hunsrück, der zur Zeit Napoleons eine blutige Fehde für den Schutz der Unterdrückten führt, tritt in dieser aufwendigen Zuckmayer-Verfilmung nicht hinreichend in das tragische Zwielicht von Recht und Unrecht. So wird sein Leben und Sterben zum bloßen spektakulären Schaustück. Einfallslos inszeniert, unglaubwürdig in der Besetzung, ohne Atmosphäre. - Ab 16 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1958
Regie
Helmut Käutner
Buch
Carl Zuckmayer · Helmut Käutner
Kamera
Heinz Pehlke
Musik
Bernhard Eichhorn
Schnitt
Klaus Dudenhöfer
Darsteller
Curd Jürgens ("Schinderhannes") · Maria Schell (Julchen) · Christian Wolff (Carl von Cleve-Boost) · Fritz Tillmann (Hans Bast) · Joseph Offenbach (Leyendecker)
Länge
115 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16 möglich.
Genre
Drama | Historienfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren