36 Stunden

Spionagefilm | USA 1964 | 111 Minuten

Regie: George Seaton

Phantasie- und spannungsvolles Spionagedrama zur Zeit des Zweiten Weltkriegs: Mit einem raffinierten Trick wollen die Deutschen einem Geheimdienstoffizier der Alliierten, den sie in Portugal entführt haben, Informationen über die bevorstehende Invasion entlocken. Als der Major wieder zu Bewusstsein kommt, findet er sich scheinbar in einem amerikanischen Lazarett wieder, wo man ihm glaubhaft zu machen versucht, dass er sein Gedächtnis verloren habe und der Krieg vorüber sei. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
36 HOURS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1964
Regie
George Seaton
Buch
George Seaton
Kamera
Philip Lathrop
Musik
Dimitri Tiomkin
Schnitt
Adrienne Fazan
Darsteller
James Garner (Major Jefferson Pike) · Rod Taylor (Major Walter Gerber) · Eva Marie Saint (Anna Hedler) · Werner Peters (Otto Schock) · Alan Napier (Colonel Peter MacLean)
Länge
111 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Spionagefilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren