Das asthenische Syndrom

Drama | UdSSR 1989 | 153 Minuten

Regie: Kira Muratowa

Der Abstieg eines an einer rätselhaften Schlafkrankheit erkrankten Lehrers, der sich zum Poeten berufen sieht, vollzieht sich unaufhaltsam in einer Gesellschaft, die alle Fähigkeiten zum menschlichen Dasein verloren hat. Aus Episoden, Bildmetaphern und Fragmenten wird ein apokalyptisches Bild der Sowjetunion entwickelt, das an keiner Stelle einen Funken Hoffnung aufscheinen läßt. Ein künstlerisch hochstehender, anspruchsvoller Film, wobei jedoch ein abgrundtiefer Pessimismus alle Bilder einfärbt und die ständige Wiederholung von gleichen Aussagen ermüdend wirkt. (O.m.d.U.)

Filmdaten

Originaltitel
ASTENICESKIJ SINDROM
Produktionsland
UdSSR
Produktionsjahr
1989
Regie
Kira Muratowa
Buch
Sergej Popow · Alexander Tschernych · Kira Muratowa
Kamera
Wladimir Pankow
Schnitt
Valentina Olejnik
Darsteller
Sergej Popow (Nikolaj) · Olga Antonowa (Natascha) · Natalja Busko (Mascha, die Schwarzhaarige) · Galina Sachurdaewa (Mascha, die Blonde) · Alexandra Swenskaja (Lehrerin)
Länge
153 Minuten
Kinostart
-
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren