Lerchen am Faden

Tragikomödie | CSSR 1969 | 93 Minuten

Regie: Jirí Menzel

Mitte der 50er-Jahre. Der Schrottplatz eines Hüttenkombinats bei Kladno dient als Umerziehungslager für "bourgeoise Elemente" und Feinde des Systems. Die einstigen Werte - vom Christus am Kreuz bis zur Schreibmaschine - werden zu Maschinen für den sozialistischen Aufbau umgeschmolzen. Einem jungen Koch und einer schönen Strafarbeiterin wird unerwarteterweise die Heirat erlaubt, doch nach einer kritischen Äußerung muß er ins Gefängnis. Ein zwischen poetischer Gestaltung, überzeugender humaner Parteinahme und folkloristischen Momenten angelegtes filmisches Meisterwerk, das mit subtil-subversivem Humor die Fassaden von Politik und Ideologie durchlöchert. Virtuos verbinden sich bissige politische Kommentare mit warmherziger Sympathie für die Menschen. - Sehenswert ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
SKRIVANCI NA NITICH
Produktionsland
CSSR
Produktionsjahr
1969
Regie
Jirí Menzel
Buch
Bohumil Hrabal · Jirí Menzel
Kamera
Jaromír Sofr · Petr Cech
Musik
Jirí Sust
Schnitt
Jirina Lukesová
Darsteller
Václav Neckár (Pavel Astrolog) · Jitka Zelenohorská (Jitka) · Leos Sucharípa (Ex-Staatsanwalt) · Rudolf Hrusínsky ("Vertrauensmann") · Vlastimil Brodský (Professor)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 12.
Genre
Tragikomödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren