Die Kameliendame (1980)

Melodram | Frankreich/Italien/BR Deutschland 1980 | 115 (TV 180) Minuten

Regie: Mauro Bolognini

Leben und Schicksal der "Kameliendame", die mit 23 Jahren 1847 an Schwindsucht starb. Ein opulent-dekadenter Kostümfilm, der streckenweise in der Schwülstigkeit des "Fin de siècle" zu ersticken droht. Sozial- und gesellschaftskritische Akzente verlieren sich immer wieder in Melodramatik, Plüsch und Kitsch. Hervorragend: die Darsteller. (Die Fernsehfassung ist gegenüber der Kinoversion um eine gute Stunde länger.) - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LA DAME AUX CAMELIAS | LA DAMA DELLA CAMELIE | LA STORIA VERA DELLA SIGNORA DELLE CAMELIE
Produktionsland
Frankreich/Italien/BR Deutschland
Produktionsjahr
1980
Regie
Mauro Bolognini
Buch
Jean Aurenche · Vladimir Pozner
Kamera
Ennio Guarnieri
Musik
Ennio Morricone
Schnitt
Nino Baragli
Darsteller
Isabelle Huppert (Alphonsine) · Gian Maria Volonté (Plessis) · Bruno Ganz (Graf Perregaux) · Fernando Rey (Graf Stackelberg) · Clio Goldsmith (Clemence)
Länge
115 (TV 180) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Melodram | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren