Der lautlose Krieg

Spionagefilm | Großbritannien 1958 | 106 Minuten

Regie: Anthony Asquith

Ein junger amerikanischer Abwehroffizier wird 1944 in das von Deutschen besetzte Paris geschleust, um einen angeblich mit den Nationalsozialisten kollaborierenden Doppelagenten zu erschießen, dessen Unschuld sich erst nach seinem Tod herausstellt. Intelligenter, effektvoll gemachter Spionagefilm, der seine Spannung aus den quälenden Gewissenskonflikten des Offiziers herleitet, der auf militärischen Befehl einen Mord begehen muß. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
ORDERS TO KILL
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
1958
Regie
Anthony Asquith
Buch
George St. George · Paul Dehn
Kamera
Desmond Dickinson
Musik
Benjamin Frankel
Schnitt
Gordon Hales
Darsteller
Paul Massie (Gene Summers) · Eddie Albert (Major MacMahon) · Lillian Gish (Mrs. Summers) · James Robertson Justice (Marinekommandant) · Irene Worth (Leonie)
Länge
106 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f (fr. 16)
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Spionagefilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren