Das Spinnennetz

Drama | BR Deutschland/Österreich/Italien 1986-89 | 196 Minuten

Regie: Bernhard Wicki

Ein ehemaliger Leutnant der kaiserlichen Armee, dessen Welt nach der Niederlage von 1918 in Scherben liegt, macht mit Hilfe eines rechtsradikalen Geheimbundes unaufhaltsam Karriere, wobei er sich skrupellos aller Mittel bedient. Die Verfilmung von Joseph Roths erstem Roman spiegelt die Entwicklung eines desillusionierten Kleinbürgers zum Karrieristen, Opportunisten, Mörder und Wegbereiter des Nationalsozialismus. Ein aufrüttelnd intensiver, teils mit drastischen Mitteln inszenierter Film von brisanter Thematik, der seine inszenatorischen Schwächen mit hervorragenden Schauspielerleistungen und ausgefüllter psychologisch fundierter Beobachtungsweise ausgleichen kann. (Kinotipp der Katholischen Filmkritik) - Sehenswert.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland/Österreich/Italien
Produktionsjahr
1986-89
Regie
Bernhard Wicki
Buch
Wolfgang Kirchner · Bernhard Wicki
Kamera
Gérard Vandenberg
Musik
Günther Fischer
Schnitt
Tanja Schmidbauer
Darsteller
Ulrich Mühe (Theodor Lohse) · Klaus Maria Brandauer (Benjamin Lenz) · Armin Mueller-Stahl (Baron von Rastschuk) · Andrea Jonasson (Rachel Efrussi) · Elisabeth Endriss (Anna)
Länge
196 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. zwei erhellende Interviews mit Bernhard Wickis Frau Elisabeth Wicki-Endriss (53 & 25 Min.) sowie ein 20-seitiges Booklet zum Film.

Verleih DVD
fernsehjuwelen (16:9, 1.66:1, DD2.0 dt.)
Verleih Blu-ray
filmjuwelen (16:9, 1.66:1, DD2.0 dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren