Einstweilige Verführung

Komödie | Italien 1988 | 103 Minuten

Regie: Francesco Nuti

Als seine Frau ihn wegen seelischer Grausamkeit verläßt, bricht für einen Psychoanalytiker die Welt zusammen. Erst nach der Scheidung flammt die Leidenschaft erneut auf, doch vor dem glücklichen Ende muß der neue Partner der Frau noch von seiner wahren Rolle im Leben überzeugt werden. Mißratene Ehe- und Sittenkomödie. Die wenigen gelungenen Einfälle gehen in einer Vielzahl von Plattheiten unter. Das eigentlich reizvolle Thema wird sowohl schauspielerisch als auch inszenatorisch verschenkt.

Filmdaten

Originaltitel
CARUSO PASCOSKI DE PADRE POLACCO
Produktionsland
Italien
Produktionsjahr
1988
Regie
Francesco Nuti
Buch
Giovanni Veronesi · David Grieco · Francesco Nuti
Kamera
Gianlorenzo Battaglia
Musik
Giovanni Nuti
Schnitt
Sergio Montanari
Darsteller
Francesco Nuti (Caruso Pascoski) · Clarissa Burt (Giulia) · Ricky Tognazzi (Edoardo) · Antonio Petrocelli (Carusos Rechtsanwalt) · Novello Nevelli (Maresciallo)
Länge
103 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren