Miss Daisy und ihr Chauffeur

Melodram | USA 1989 | 99 Minuten

Regie: Bruce Beresford

1948 stellt eine 72-jährige, selbstbewußte und starrköpfige Bürgersfrau jüdisch-deutscher Abstammung in Georgia auf Betreiben ihres Sohnes einen 60-jährigen schwarzen Chauffeur ein. Im Verlauf eines Vierteljahrhunderts entwickelt sich zwischen beiden ein freundschaftliches Verhältnis, das alle Wirren der Zeit überdauert. Die hervorragend gespielte, aber auf private Dimensionen reduzierte Geschichte ist sehr gefühlsbetont aufbereitet und sorgt damit eher für Rührung und nostalgische Gefühle, als Einsicht in gesellschaftliche Realitäten zu bieten. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
DRIVING MISS DAISY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1989
Regie
Bruce Beresford
Buch
Alfred Uhry
Kamera
Peter James
Musik
Hans Zimmer
Schnitt
Mark Warner
Darsteller
Jessica Tandy (Daisy Werthan) · Morgan Freeman (Hoke Colburn) · Dan Aykroyd (Boolie Werthan) · Patti LuPone (Florina Werthan) · Esther Rolle (Idella)
Länge
99 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Melodram | Literaturverfilmung

Heimkino

Die Standard Edition enthält keine bemerkenswerten Extras. Die Special Edition (2 DVDs) enthält u.a. einen dt. untertitelbaren Audiokommentar des Regisseurs, des Autors Alfred Uhry und der Produzentin Lili Fini Zanuck sowie eine informative Kurzdoku "Miss Daisys Reise von der Bühne zum Film" (20 Min).

Verleih DVD
Highlight (16:9, 1.78:1, DD5.1 dt.); Kinowelt (16:9; 1.85:1, DD2.0 engl., DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren