Madame Sousatzka

Drama | Großbritannien/USA 1988 | 121 Minuten

Regie: John Schlesinger

Eine gebieterische, aber aufrichtig von ihrer Kunst besessene Klavierlehrerin muß wieder einmal erleben, wie ihr ein junges geniales Talent noch unfertig aus den Händen gerissen wird. Vehement wehrt sie sich dagegen, daß der erst 15jährige Junge ein öffentliches Konzert gibt, weil sie befürchtet, daß er noch versagen könnte. Ein altmodisch inszeniertes, morbides Kammerspiel, das sich ganz auf das komplexe Beziehungsgeflecht der Personen konzentriert, daneben aber Konfliktstoffe wie die Begegnung unterschiedlicher Kulturen nur bedingt ausschöpft. Im Mittelpunkt steht freilich die glänzende Charakterstudie, mit der die Star-Schauspielerin Shirley MacLaine ein neues Rollenfach erkundet. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
MADAME SOUSATZKA
Produktionsland
Großbritannien/USA
Produktionsjahr
1988
Regie
John Schlesinger
Buch
Ruth Prawer Jhabvala · John Schlesinger
Kamera
Nat Crosby
Musik
Yonty Solomon · Gerald Gouriet
Schnitt
Peter Honess
Darsteller
Shirley MacLaine (Madame Sousatzka) · Peggy Ashcroft (Lady Emily) · Twiggy (Jenny) · Shabana Azmi (Sushila) · Leigh Lawson (Ronnie Blum)
Länge
121 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren