Hotel Terminus - Zeit und Leben des Klaus Barbie

Dokumentarfilm | USA 1985-88 | 267 Minuten

Regie: Marcel Ophüls

Dokumentarfilm, der an Hand von Interviews mit Zeitzeugen das Leben, den Werdegang und die Flucht des ehemaligen Gestapo-Chefs von Lyon Klaus Barbie nachzeichnet. Barbie arbeitete nach dem Krieg für einen amerikanischen Geheimdienst in Deutschland, mit dessen Hilfe er 1951 in Südamerika untertauchte. Erst 1983 wurde er von Bolivien an Frankreich ausgeliefert. Der Dokumentarist Marcel Ophüls versteht sich als "parteiischer Chronist", der die Täter, Mitwisser und Verschleierer unnachgiebig bedrängt und in Widersprüche verwickelt. So ist der Film zu einem Instrument der Entlarvung geworden, der Hoffnung auf Gerechtigkeit nährt und den Zuschauer auf diese Idee verpflichtet. (O.m.d.U.) - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
HOTEL TERMINUS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1985-88
Regie
Marcel Ophüls
Buch
Marcel Ophüls
Kamera
Michael Davis · Pierre Boffety · Reuben Aaronson · Daniel Chabert · Paul Gonon
Schnitt
Albert Jurgenson · Anne Weil
Länge
267 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren