Kenny

Kinderfilm | Kanada/Japan 1987 | 95 Minuten

Regie: Claude Gagnon

Ein nach der Geburt beinamputierter Junge, der sich nur auf Händen fortbewegen kann, meistert gegen die Vorbehalte seiner Umwelt und über familiäre Konflikte hinweg sein Leben. Halbdokumentarischer Spielfilm, der die Behinderung in keiner Szene ausnutzt und statt dessen dem Zuschauer den Lebensmut seines Hauptdarstellers und Lebensfreude vermitteln kann. (Kinotipp der katholischen Filmkritik; DDR-Titel: "Der kleine Bruder") - Sehenswert ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
KENNY, THE KID BROTHER
Produktionsland
Kanada/Japan
Produktionsjahr
1987
Regie
Claude Gagnon
Buch
Claude Gagnon
Kamera
Yudai Kato
Musik
François Dompierre
Schnitt
André Corriveau
Darsteller
Kenny Easterday (Kenny) · Caitlin Clarke (Sharon) · Liane Curtis (Sharon Kay) · Zach Grenier (Jesse) · Jesse Easterday jr. (Eddy)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert ab 10.
Genre
Kinderfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren