Dekalog, Zwei

Drama | Polen/BR Deutschland 1988/89 | 57 Minuten

Regie: Krzysztof Kieslowski

Eine schwangere Frau, Violinistin in einem Orchester, versucht vom Chefarzt einer Klinik zu erfahren, ob ihr an Krebs erkrankter Mann sterben wird. In diesem Fall will sie das Kind, das sie von ihrem Geliebten erwartet, zur Welt bringen, andernfalls ist sie zur Abtreibung entschlossen. Erst als sie dem Arzt ankündigt, daß sie das Kind abtreiben lassen will, teilt er ihr mit, daß ihr Mann sterben werde. Doch dieser überlebt gegen alle medizinische Vernunft, die Frau wird das Kind bekommen. Die Geschichte um eine problematische moralische Entscheidung wirkt konstruiert und metaphorisch überhöht; dank der Intensität der Darsteller erscheint der Konflikt glaubwürdig und berührt zutiefst. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
DEKALOG, DWA
Produktionsland
Polen/BR Deutschland
Produktionsjahr
1988/89
Regie
Krzysztof Kieslowski
Buch
Krzysztof Kieslowski · Krzysztof Piesiewicz
Kamera
Edward Klosinski
Musik
Zbigniew Preisner
Schnitt
Ewa Smal
Darsteller
Krystyna Janda (Dorota) · Aleksander Bardini (Chefarzt) · Olgierd Lukaszewicz (Andrzej) · Artur Barcis
Länge
57 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama

Heimkino

Sämtliche zehn Teile des außergewöhnlichen "Dekalog" Zyklus' sind auf DVD in einer hochwertigen, schön aufgemachten Box erschienen, die mit dem "Silberling 2008" ausgezeichnet ist. Das Bonusmaterial auf einer separaten DVD besticht durch die Dokumentation "STILL ALIVE - Ein Film über Krzysztof Kieslowski" (82 Min.) sowie durch das Werkstattgespräch "100 FRAGEN an Krzysztof Kieslowski" (42 Min.); ein ausführliches Booklet rundet die gelungen Box ab.

Verleih DVD
Absolut (FF, DD2.0 pol./dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren