Wenn die Masken fallen

Drama | Italien/Frankreich 1989 | 101 Minuten

Regie: Jerzy Skolimowski

Ein junger russischer Adliger verliebt sich während einer Deutschlandreise in eine Bürgerstochter und verlobt sich mit ihr, erliegt dann jedoch den Verführungskünsten einer Aristokratin, so daß er am Ende sein Glück verspielt. Die breit inszenierte Literaturverfilmung nach Turgenjew, angesiedelt im 19. Jahrhundert, bietet schöne Bilder, bleibt aber in der Figurenzeichnung und in der Deutung des gesellschaftlichen Hintergrundes völlig an der Oberfläche. Kunstgewerbliches Kostüm-Kino. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
TORRENTS OF SPRING | ACQUE DI PRIMAVERA
Produktionsland
Italien/Frankreich
Produktionsjahr
1989
Regie
Jerzy Skolimowski
Buch
Jerzy Skolimowski · Arcando Bonaccorso
Kamera
Dante Spinotti · Witold Sobocinski
Musik
Stanley Myers
Schnitt
Cesare D'Anico
Darsteller
Timothy Hutton (Dimitri Sanine) · Nastassja Kinski (Maria Polozov) · Valeria Golino (Gemma Rosselli) · William Forsythe (Polozov) · Urbano Barberini (von Doenhof)
Länge
101 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Liebesfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren