Verschollen in New York

Krimi | USA 1933 | 75 Minuten

Regie: Roy Del Ruth

Ein New Yorker Polizeidetektiv, der vom Raubdezernat zum Amt für vermißte Personen versetzt wurde und den Job nicht ernst nimmt, gerät durch eine attraktive Frau, die ihren vermißten Mann suchen läßt, in einen verworrenen Mordfall. Kriminalfilm mit komödiantischen Elementen und überraschender Auflösung, der vor allem durch das Spiel der beiden Hauptdarsteller an Unterhaltungswert gewinnt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
BUREAU OF MISSING PERSONS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1933
Regie
Roy Del Ruth
Buch
Robert Presnell
Kamera
Barney McGill
Schnitt
James Gibbon
Darsteller
Pat O'Brien (Butch Saunders) · Bette Davis (Norma) · Lewis Stone (Captain Webb) · Alan Dinehart (Therme Roberts) · Glenda Farrell (Belle)
Länge
75 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren