Zeit zu leben und Zeit zu sterben

Kriegsfilm | USA 1958 | 133 Minuten

Regie: Douglas Sirk

Während seines dreiwöchigen Urlaubs von der Front in Rußland heiratet ein deutscher Soldat seine Schulfreundin und bringt sie vor den Nazis in Sicherheit. Seine ausgebombten Eltern kann er jedoch nicht finden. Zurück an der Front findet er den Tod. Mit einem hohen Maß an Künstlichkeit gestaltetes Melodram, das keine politischen Positionen beziehen will. Thematisch etwas überfrachtet, stellt der Film die Frage nach dem Glücksanspruch der Menschen. (Späterer Titel: "Zeit zu lieben und Zeit zu sterben") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
A TIME TO LOVE AND A TIME TO DIE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1958
Regie
Douglas Sirk
Buch
Orin Jennings
Kamera
Russell Metty
Musik
Miklos Rozsa
Schnitt
Ted J. Kent
Darsteller
John Gavin (Ernst Gräber) · Liselotte Pulver (Elisabeth Kruse) · Erich Maria Remarque (Professor Pohlmann) · Dieter Borsche (Hauptmann Rahe) · Jock Mahoney (Immermann)
Länge
133 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Kriegsfilm | Drama | Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren