Eine Frau namens Harry

Komödie | BR Deutschland 1990 | 95 Minuten

Regie: Cyril Frankel

Eine junge Frau, die in einer von Männern dominierten Gesellschaft am beruflichen und ökonomischen Fortkommen gehindert wird, erhält durch einen Pakt mit dem Teufel Gelegenheit, ihr Geschlecht zu wechseln und Erfahrungen auf der "anderen Seite" zu machen. Grobschlächtige, auf ein junges Publikum und die Vermarktung des "Starruhms" von Thomas Gottschalk abgestellte Komödie in der Tradition seichter deutscher Kinolustspiele; ein Film ganz besonders läppischer Art. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1990
Regie
Cyril Frankel
Buch
Vivian Naefe
Kamera
Heinz Hölscher
Schnitt
Ute Albrecht-Lovell
Darsteller
Thomas Gottschalk (Harry) · Fiona Fullerton (Katharina) · Heinz Hoenig (Michael) · Mandy Perryment (Harriett) · Heinz Marecek (Graf)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren