Vivaldi

Komödie | Frankreich/Italien 1988 | 110 Minuten

Regie: Etienne Périer

Nicht der Komponist Antonio Vivaldi, sondern der Dichter Carlo Goldoni ist Hauptfigur dieses im Venedig von 1735 spielenden Films, in dem es um drei mysteriöse Mordfälle geht. Opulent ausgestattet, mit einigen komödiantischen Elementen, versteht es der Film durchaus, seine Krimihandlung unterhaltsam mit kulturellem Hintergrund und Musik zu verbinden, ohne dabei freilich künstlerisch bedeutsam zu werden. (Videotitel: "Rosso Veneziano - Eine mörderische Affäre"; TV-Titel: "Vivaldi - Skandalöse Abenteuer") - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
ROUGE VENISE | ROSSO VENEZIANO
Produktionsland
Frankreich/Italien
Produktionsjahr
1988
Regie
Etienne Périer
Buch
Matthew Pollack
Kamera
Marcello Gatti
Musik
Antonio Vivaldi
Schnitt
Noëlle Balenci
Darsteller
Vincent Spano (Goldoni) · Wojciech Pszoniak (Vivaldi) · Isabel Russinova (Nicoletta) · Massimo Dapporto (Tiepolo) · Victor Lanoux (Großinquisitor)
Länge
110 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren