Betrachten wir die Angelegenheit als abgeschlossen

Krimi | Italien 1971 | 98 Minuten

Regie: Vittorio Salerno

Ein Schalterbeamter wird beim Angeln zufällig Zeuge eines Verbrechens. Der Täter, auf seinen guten Ruf als Gymnasialprofessor bauend, dreht den Spieß um und bezichtigt den jungen Mann des Mordes, was die Polizei auch glaubt. Der unschuldig Verurteilte erfährt zu guter Letzt noch durch die Recherchen eines Zeitungsverlages seine Rehabilitierung. Spannender psychologischer Kriminalfilm. (Videotitel: "Zeuge unter Mordverdacht") - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
NO, IL CASO E FELICEMENTE RISOLTO
Produktionsland
Italien
Produktionsjahr
1971
Regie
Vittorio Salerno
Buch
Augusto Finocchi
Kamera
Marcello Masciocchi
Musik
Riz Ortolani
Schnitt
Luciano Anconetani
Darsteller
Enzo Cerusico (Fabio Santamaria) · Riccardo Cucciolla (Prof. Ranieri) · Junie Vetuste · Martine Brochard (Fabios Frau) · Enrico Maria Salerno (Zeitungsverleger)
Länge
98 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Krimi

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren